Neue ERP-2 Norm

Beitrag vom 16.01.2013 13:24 Uhr

Ab 07. Januar 2013 gilt die ERP2-Norm für Geräte der Unterhaltungselektronik. Diese Norm beschreibt eine Reihe neuer Maßstäbe und technischen Voraussetzungen. Erwähnenswert vor allem ist die technische Umsetzung von "automatisierten Energiesparfunktionen". Ein Beispiel:
Wenn bei einer angeschalteten Stereoanlage die Audio-CD nach Abspielen des letzten Songs für eine bestimmte Zeit nicht anderweitig genutzt wird, "MUSS" sich die Anlage automatisch in den Standby-Zustand versetzen. Die Umsetzung dieser Norm erfordert bei allen Herstellern massive Neuinvenstitionen, welche letztlich über den Preis wieder refinanziert werden müssen.
Die wichtigste Änderung der neuen gegenüber der ursprünglichen Richtlinie besteht darin, dass der Geltungsbereich von energiebetriebenen auf energieverbrauchsrelevante Produkte ausgeweitet wurde. Vom Geltungsbereich der Richtlinie sind außer Fahrzeugen alle energie-betriebenen Produkte bzw. Produktgruppen erfasst. Unsere Produkte müssen somit neu geprüft, falls nötig umgebaut und die Zertifikate bzw. Dokumente neu ausgestellt werden. Dies ist nötig um das Ziel zur Absenkung des Stromverbrauchs im Standbybetrieb und der Anforderung der neuen Richtlinie gerecht zu werden. Aufgrund der neuen und verstärkten Anforderung entsteht ein erheblicher Aufwand an Bürokratie / Kosten und unnötige Hindernisse besonders für kleine und mittelständische Unternehmen oder Hersteller.